Was sindNeuropathie und Diabetes?

Wenn jemandanNeuropathieleidet, dannbedeutet das, dasssiebeschädigteNervenhaben.

Manchmalwird die KrankheitauchalsperiphereNeuropathiebezeichnet, es handeltsichallerdingsnicht um eineinzelnesKrankheitsbild, sondern um einenBegriff, mitdemverschiedenegesundheitlicheProbleme, die mit der Krankheit in Verbindunggebrachtwerden – und die damitverbundenenSymptome – zusammengefasstwerden.

Bei einigen Menschen kann Diabetes, welches in verschiedenen Formen auftretenkann, zuNeuropathieführen.

Was sind Neuropathie und Diabetes?

Wenn jemandanNeuropathieleidet, dannbedeutet das, dasssiebeschädigteNervenhaben.

Manchmalwird die KrankheitauchalsperiphereNeuropathiebezeichnet, es handeltsichallerdingsnicht um eineinzelnesKrankheitsbild, sondern um einenBegriff, mitdemverschiedenegesundheitlicheProbleme, die mit der Krankheit in Verbindunggebrachtwerden – und die damitverbundenenSymptome – zusammengefasstwerden.

Bei einigen Menschen kann Diabetes, welches in verschiedenen Formen auftretenkann, zuNeuropathieführen.

Wiesokann Diabetes Neuropathieverursachen?

Das Hauptproblem von Menschen, die an Diabetes leiden, ist, dassihr Körper die Menge an Zucker imBlutnichtmehrrichtigregulierenkann. Bei Diabetikernsind die Zuckerwertedaher oft sehrhoch, und das hat einedirekteWirkung auf die Nerven, sowieweitereKörperfunktionen und -systeme.

Wenn der ZuckerwertimBluthochist, dannkönnen die kleinenBlutgefäße, die dieNervenimganzen Körper versorgen, beschädigtwerden. Die Nervenbekommendannnichtmehr die benötigtenNährstoffe, und die Nervenfasernwerdenentwederbeschädigtoderverschwindenganz.

Das führtzueinerSinnesneuropathie – hiersind die Nerven, die mitdemTastsinn, Schmerzen, Temperatur und anderenHautwahrnehmungen in Verbindunggebrachtwerden, betroffen – autonomischeNeuropathie – hiersind die Nerven, die Informationen an die Organe und Drüsentragen, betroffen – und Motorneuropathie – welches einenEinfluss auf Körperbewegungen hat.

Wiesokann Diabetes Neuropathieverursachen?

Das Hauptproblem von Menschen, die an Diabetes leiden, ist, dassihr Körper die Menge an Zucker imBlutnichtmehrrichtigregulierenkann. Bei Diabetikernsind die Zuckerwertedaher oft sehrhoch, und das hat einedirekteWirkung auf die Nerven, sowieweitereKörperfunktionen und -systeme.

Wenn der ZuckerwertimBluthochist, dannkönnen die kleinenBlutgefäße, die dieNervenimganzen Körper versorgen, beschädigtwerden. Die Nervenbekommendannnichtmehr die benötigtenNährstoffe, und die Nervenfasernwerdenentwederbeschädigtoderverschwindenganz.

Das führtzueinerSinnesneuropathie – hiersind die Nerven, die mitdemTastsinn, Schmerzen, Temperatur und anderenHautwahrnehmungen in Verbindunggebrachtwerden, betroffen – autonomischeNeuropathie – hiersind die Nerven, die Informationen an die Organe und Drüsentragen, betroffen – und Motorneuropathie – welches einenEinfluss auf Körperbewegungen hat.

Was hilft?

Da Neuropathie auf so vieleverschiedeneArten und Weisenauftretenkann, gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeitenfür die Krankheit.

So könnenzumBeispielMedikamenteeingenommenwerden, um die SchmerzenbeieinerSinnesneuropathiezulindern, oder um Übelkeit und Erbrechenzuvermeiden. Die bestevorbeugendeBehandlungfürNeuropathieisteinestetigeKontrolle der Blutzuckerwerte, so dassdiese den optimalen Wert erreichen.

Wie kannKenkohhelfen?

Die Massage-Sandalen von Kenkohsindfür Menschen mit Diabetes extremhilfreich, auch in Bezug auf damitverbundeneSymptome der Neuropathie.

Die gut 1000 Knöllchenausnatürlichem Gummi, welchesichimFußbett der Reflexzonenmassage-Sandalen von Kenkohbefinden, stimulieren die Nerven und Reflexzonen in der FußsohlebeimGehen. Dadurchkann das Gefühl von Taubheitgemindert und die Durchblutungverbessertwerden. Dank der Verbindung von japanischem Design und der altertümlichen Kunst der Akupressur und Reflexzonenmassageentlasten die Massage-Sandalen von KenkohIhreFüßegezielt.

Was hilft?

Da Neuropathie auf so vieleverschiedeneArten und Weisenauftretenkann, gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeitenfür die Krankheit.

So könnenzumBeispielMedikamenteeingenommenwerden, um die SchmerzenbeieinerSinnesneuropathiezulindern, oder um Übelkeit und Erbrechenzuvermeiden. Die bestevorbeugendeBehandlungfürNeuropathieisteinestetigeKontrolle der Blutzuckerwerte, so dassdiese den optimalen Wert erreichen.

Wie kannKenkohhelfen?

Die Massage-Sandalen von Kenkohsindfür Menschen mit Diabetes extremhilfreich, auch in Bezug auf damitverbundeneSymptome der Neuropathie.

Die gut 1000 Knöllchenausnatürlichem Gummi, welchesichimFußbett der Reflexzonenmassage-Sandalen von Kenkohbefinden, stimulieren die Nerven und Reflexzonen in der FußsohlebeimGehen. Dadurchkann das Gefühl von Taubheitgemindert und die Durchblutungverbessertwerden. Dank der Verbindung von japanischem Design und der altertümlichen Kunst der Akupressur und Reflexzonenmassageentlasten die Massage-Sandalen von KenkohIhreFüßegezielt.

Schauen Sie sich unsere Produkte an

Stile für drinnen und draußen – für Männer und Frauen

Mehr ansehen

So funktioniert Kenkoh

Folgen Sie uns in den sozialen Medien