Bei der Reflexzonenmassage handelt es sich um einen altertümlichen Brauch, der seit tausenden von Jahren praktiziert wird. Er basiert auf dem Prinzip, dass sich in den Füßen Druckpunkte befinden, die mit den Muskeln, Organen und Drüsen im ganzen Körper verbunden sind, so zum Beispiel mit dem Gehirn, der Wirbelsäule, Leber, dem Magen, Dickdarm und den Nieren. Bei der Reflexzonenmassage wird auf diese Punkte Druck ausgeübt, so dass die natürlichen Heilungsprozesse der Körpers stimuliert werden. Indem Druck ausgeübt wird, können Verstopfungen und Blockaden bewegt werden, und die Durchblutung verbessert werden, so dass sich der Körper selbst heilen kann